Liebe Gäste, Freunde und Interessierte,

ich habe versprochen, Sie über die Geschehnisse im Hotel auf dem Laufenden zu halten und möchte mein Versprechen natürlich einhalten.

Das Hotel hat durch den Brand erheblichen Schaden genommen. Seit Wochen ist eine professionelle Firma damit beschäftigt, das Hotel „zu entkernen“. Das Feuer und Löschwasser haben eine große Dachfläche, fast alle Zimmer und die Küche samt Raumdecken und Trockenbauwänden so beschädigt, dass nur die Grundmauern stehen bleiben dürfen. Das Dach ist bereits abgetragen und endlich auch durch ein „Notdach“ gesichert. Wann die Zeit der Trocknung beginnen kann, steht leider immer noch nicht fest. Nur, dass diese wohl mehrere Monate dauern wird. Das entscheiden natürlich auch die Wetterverhältnisse des bevorstehenden Winters. Erst dann kann mit dem Wiederaufbau begonnen werden.

Ein ganz großer Trost ist nach wie vor, dass niemand ernsthaft zu Schaden gekommen ist. Und auch der große Schock über die Geschehnisse der Brandnacht weichen der Erkenntnis, dass es immer weitergeht. Neue Ideen wachsen in meinem Kopf und auch der Blick nach vorn zum Neuanfang.

Auf diesem Wege möchte ich mich ganz herzlich bedanken, für Ihre zahlreiche Anteilnahme, lieben Grüßen und der Bereitschaft, tatkräftig mit zu helfen. Vor allem auch allen Mitarbeitern, ein herzliches Dankeschön. Trotz der durch den Brand bevorstehenden Arbeitslosigkeit, haben alle fleißig mit „angepackt“ und ihr Verständnis gezeigt. Vielen Dank! Und natürlich stand mir, wie immer, meine Familie zur Seite. Schön, dass Ihr immer für mich da seid.

Ich halte Sie auf diesem Wege auch weiter auf dem Laufenden und hoffe, bald die ersten Bilder vom Aufbau veröffentlichen zu können!

Herzlichst Grit Kühne